Herzlich Willkommen bei Wohnung-zu-Mieten24.de

Herzlich Willkommen bei Wohnung-zu-Mieten24.de. Hier finden Sie Tipps und Hinweise rund um das Mieten einer Wohnung.

Mieterhöhungen

Prinzipiell gesehen müssen zwischen Mieterhöhungen mindestens zwölf Monate liegen, es sei denn, es handelt sich um Erhöhungen wegen Modernisierung oder Veränderungen in den Betriebskosten. Ausgenommen von diesen beiden Gründen müssen sich Vermieter und Mieter jedoch gemeinsam auf die Erhöhung einigen. Das bedeutet, dass auch der Mieter einverstanden sein muss. Ist er dies nicht, kann der Vermieter die Zustimmung einklagen. Kündigen hingegen, um seine Mieterhöhung trotz des Widerspruchs des Mieters durchzusetzen kann er jedoch nicht. Der Mieter allerdings hat ein Sonderkündigungsrecht. Bei einer Erhöhung aufgrund von Modernisierungsarbeiten ist es wichtig zu wissen, dass diese nicht höher als 11% des Modernisierungsaufwandes betragen darf. Zudem muss sich nach Beendigung der Arbeiten der Wohnwert spürbar erhöhen und zum Beispiel Energieeinsparungen hervorrufen. Bei Veränderungen für die der Vermieter nicht verantwortlich ist, wie der Umstellung von Stadt- auf Erdgas beispielsweise, spielt der Wohnwert keine Rolle.

1 Kommentar:

  1. Nizza Informationen. Ich mag diesen Beitrag eignen und Informationen, die Sie zur Verfügung gestellt haben.
    http://ferienhauserlloretdemar.clubvillamar.de/findAllVillas.php?filter=Lloret+de+Mar&lang=de

    AntwortenLöschen